Wandern im Rila- und Piringebirge


Genießen Sie die malerischsten Alpenwege in Bulgarien und ersteigen Sie die höchsten Gipfel auf der Balkanhalbinsel – Musala (2925 m) in Rila und Vihren (2914 m) in Pirin. Unsere Route überquert riesige Parks mit breiten Wiesen und gezackten Gipfeln, Gletscherseen, Steinflüssen, unterwegs sehen wir seltene Pflanzenarten und Tiere. Im Programm ist Besuch des Rila-Klosters vorgesehen, das in Liste von UNESCO ist, auch eine der größten Sehenswürdigkeiten Bulgariens ist.

Die Wanderungstrecken sind ziemlich schwierig und geeignet für gut trainierten Menschen, mit Erhärtung im Klettern. Das Wanderprogramm ist basiert in Zwei Zentren (je eins in Pirin und Rila), das ermöglicht eine zusätzliche Anpassung der Routen an die Besonderheiten der Gruppe und nur mit einem kleinen Rucksack mit Nahrung, Wasser und Kleidung für einen Tag. Wenn das Wetter schlecht ist, gibt es alternative Routen. 

 ROUTE

Tag 1:
Abholung am Flughafen Sofia und Transfer zu Bansko am Fuβe von Pirin (2.45 Stunden).
Tag 2: Mit Lift zu Hütte Bezbog. Hier ist der Ausgangspunkt für die Wanderung bis Gipfel Polezhan (2851 m/9354 ft), von dem eine der schönsten Panoramas in Pirin zu sehen sit, über 17 atemsteckende Gletscherseen, in der Zahl der See Popovo Ezero (30 m/100 ft tief. Polezhan ist der fünfte Gipfel in Pirin. Ungeschlossen von drei Zirkussen mit drei Seegruppen – Disilishki im Norden, Polezhanski im Süden und Strazhishki im Westen. Wir nutzen eine klassische Route über den nordöstlichen Bergkamm, die nicht schwierig ist, auch nicht so steil, ausgenommen der letzten 15-Minuten Übergang zum Gipfel. (5 Stunden, +650 m/2100 ft.; -650 m/2100 ft.).
Tag 3: Heute besuchen wir einen des malerischsten Teils von Pirin – der Zirkus der Seen Banderishki Ezera. Das schöne Gelände wird von einigen Wanderrouten überquert. Wir wandern an einigen der 16. Gletscherseen an, -die sich nachtender entfalten, während wir auf die Terrassen hinaufsteigen. Die Wanderroute durch Todorina Porta führt uns direkt  bis den naturreservat Yulen, dann an den Seen  Todorini Ochi (Augen von Todora) steigen wir hinunter in unberührten Tannenwäldern in Richtung Berghütte Demyanitsa. Von hier aus gehen wir weiter auf einen schattigen Weg dem Fluss Demyanitsa entlang (6-7 Stunden, +800 m/2600 ft;- 900 m/3000 ft).
Tag 4: Heute ist der Plan Vihren zu ersteigen: der zweithöchste Gipfel in Bulgarien und der höchste Gipfel in Pirin. Wir steigen hinauf in der Gegend Golyam Kazan (Großer Kessel), ungeschlossen vom hohen Frontalsicht von Vihren  400 m/1300 ft. Heute sehen wir die karstteile von Pirin, in denen auch die geschützte Pflanze Edelweiß zu Hause ist, die Felsenkletterin und balkanische Wildziege (Balkanziege). (6-7 Stunden,+1000 m/3300 ft; -1000 m/3300 ft).
Tag 5: Abschied von Pirin und Gang nach Rila. Unsere erste Station ist das Rila Kloster, ein Teil der Weltkulturnachlass von UNESCO. Das ist das bekannteste und das größte Christenkloster in Bulgarien.  Die Wandzeichnungen in der Zentralkirche sind ein Galerie von Meisterwerken der Renaissancekunst und können als die bulgarische Analoge der Wandzeichnungen der  Sikstinischen Kapelle angenommen werden. Davon gehen wir weiter in Richtung Kurort Panichishte, wo, wenn das Wetter gut ist, den Wasserfall von Skakavitsa besuchen (70 m/230 ft) vor dem Abendessen oder einfach einen Spaziergang in den schattigen  Wäldern in der Nähe unserer Unterkunft zu machen. (3 Stunden, +250 m/800 ft; -250 m/800 ft;).
Tag 6: Mit dem Lift erreichen wie die Fuβe der Sedemte Rilski Ezera (Die Sieben Rila-Seen). Wir gehen an den Seen (jeder Davon nah seinen kennzeichnenden Merkmalen benannt), wie Niere, Zwilling, Dreiblätter und so weiter), dann gehen weiter zum Bergkamm,  wo wir neue bezaubernde Sichten auf die Seen Urdini und Elenski und Rila Kloster, im tiefen Tal unters geblieben genießen. Wir gehen an Gipfel Malyovitsa (2729 m/908 und steigen hinunter in ein Tal mit gleichen Namen und übernachten hier in einem Familienhotel im Dorf Govedartsi (6-7 Stunden, +800 m/2600 ft; -1000 m/3300 ft).
Tag 7: Heute ersteigen iwr den höchsten Gipfel auf der Balkanhalbinsel: Musala (2925m/2596 ft). Kabinenlift führt uns zum Kurort Borovets bis zum Ausgangspunkt der Route. Die gezackte wand von Musala begleitet uns unterwegs durch Steinflüsse und Gletscherseen und Alpische Berghütten. Eine wirklich beeindruckende Sicht vom Gipfel auf die umliegenden Gebirges ist ein verdienter Abschluss des mit Blick auf die Gipfel aller großen Gebirgsketten Bulgariens – Balkan, Sredna Gora, Vitosha, Rhodopen, Pirin und natürlich Rila (6 Stunden, +750 m/2460 ft; -750 m/2460 ft).
Tag 8: Transfer von Govedartsi bis Flughafen Sofia (ca 1,30).

Bemerkung: Sie können mehrere Übernachtungen in Sofia buchen vor oder nach der Exkursion und so die Route verlängern,  oder durch uns eintägige Reisen bis Kulturzentren wie  Plovdiv, Veliko Tarnovo, Melnik und andere organisieren.

Unterkunft: Familienhotels und Gästehäuser; Zimmer mit separater Sanitäranlage; Frühstück und Abendessen.

Was bedeutet das? Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 Tag 7 Tag 8
SCHWIERIGKEITSGRAD - B C C/D A C C -

 

 

Garantierte Abreisen für das Jahr 2017: 24/6, 01/7, 08/7, 15/7, 22/7, 29/7, 05/8, 26/8, 02/9, 09/9
Garantierte Abreisen für das Jahr 2018: 23/6, 30/6, 07/7, 14/7, 21/7, 28/7, 04/8, 18/8, 25/8, 01/9, 08/9


Beste Zeit: Mitte Juni – Mitte September
Im Preis ist eingeschlossen: Transfers von und bis Flughafen Sofia und alle anderen Transfers in der Route; Unterkunft und Verpflegung nach der Route; Guide, der Englisch spricht – für Routen mit festes Datum; Liftkarten und alle örtlichen Gebühre. 
Im Preis ist nicht eingeschlossen: Eintrittskarten für die Museen; zusätzliche Nahrung und Getränke; Gebirge-Karte; medizinische Versicherung; persönliche Kosten.

Befristetes Angebot:
Preis:
510 €
Nachzahlung für Einbettzimmer: 90 €

So erreichen Sie uns