PIRIN-GEBIRGE


Pirin ist eines der höchsten Gebirge Bulgariens. Sie ist von den Slawen auf den Namen ihres Gottes Perun genannt. Das Gebirge liegt im südwestlichen Teil des Landes.  Der größte Teil von Pirin ist als Nationalpark erklärt. Im Jahr 1983 wurde es in die Liste von UNESCO Kulturwelterbe eingetragen. In den Grenzen des Parks sind drei Reservate: "Tisata", "Bayuvi Dupki - Dzhindzhiritsa" und "Yulen". Das Relief ist alpisch,  das in schönen Zirkusseen, Moränen,  U-artige Täler, Felsenschwellen, steile und hohe Gipfel ausgeprägt wird. Hier sind mehr als 40 Gipfel über 2500 m. Das Klima ist typisch Gebirge-Klimma, mit Mittelmeereinfluss im südlichen Teil.  Im Sommer und im Winter sind die Tage heiß und nachts senken die Temperaturen.  Im Winter und im Frühling ist viel Schnee und die Temperaturen sind sehr niedrig, besonders nachts. 

Pirin ist vielleicht das schönste Gebirge Bulgariens. Hier können Sie mit oder ohne Führer wandern. Das ist ein hohes Gebirge mit sehr sich verändertem Wetter. Die Felsen sind rutschig und währen Regen und Nebel sind sie gefährlich. Das Gelände ist in den meisten Stellen schwierig und es ist nicht immer leicht den Kennzeichnungen zu folgen. Wenn Sie eine Tour mit Schneeschuhen bevorziehen, ist es sehr empfehlenswert einen Führer zu bestellen. Es besteht erhebliche Lawinengefahr an vielen Stellen und hier sterben jedes Jahr ein Paar Leute. Meistens nehmen die Touristen zusammen Wanderungen in Pirin und Rila für eine Woche und das ist vielleicht eine der populärsten alpische Wanderurlaub, die Sie in Bulgarien verbringen können. 

Die erfahrenen Wanderer können auch die mehreren  Hochgipfel  (über 2000 m) während ihrer Wanderungen genießen. Der höchste von ihnen ist Vihren (2914 m/9704 ft) und der dritte auf der Balkanhalbinsel. Weitere interessante Gipfel für Ersteigung sind Kutelo, Sinanitsa, Muratov, Kamenitsa, Dzhano, Bezbog und viele andere. Eine der Stolze des Gebirges sind die sogenannten "Augen von Pirin " – über 180 Gletscherseen. Der größte  von ihnen ist der See Popovo Ezero (Papaz Gyol), mit einer kleinen Inneninsel. Im nächsten Zirkus liegen  vielleicht die schönsten Seen – Kremenski Ezera, die vom Gipfel Dzhano sichtbar sind. Obwohl dass im Gebirge viele Flüsse und Quellen gibt  finden Sie kein Wasser im ganzen Tag währen einiger langen Wanderrouten.
Am Fuβe des Gebirges sind viele lebendige Dörfer und kleine Städte. Die bekanntesten davon sind:
• Bansko – der größte Skikurort in Bulgarien, auch Seine Schatzkammer vieler bulgarischen Renaissance-Häuser und ein Haus von bekannten bulgarischen historischen Persönlichkeiten vom 18. und 19. Jh.
• Melnik – die kleinste Stadt Bulgariens (217 Einwohner), bekannt mit ihrem eigenartigen Wein, aufbewahrte Architektur und die merkwürdigen Sandpyramiden;
• Dobrinishte und Stadt Sandanski – hier können Sie warmes Mineralwasser nach einer langen Exkursion genießen;
• Dorf Rzhen – hier liegt das Kloster Rozhen, ein sehr gut aufbewahre Ort für Wallfahrten, das im Mittelalter gebaut ist;
• Razlog – eigenartige Lage zwischen drei Gebirgen (Rila, Pirin und Rhodopen) mit unwahrscheinlichen Sichten.
Möglichkeiten für Unterkunft sind Gästehäuser, Familienhotels oder Luxushotels.  Sie können auch in einer der Berghütten oder Herbergen im Gebirge übernachten. Im Sommer arbeiten sie alle, einige sind im Winter geschlossen. In den meisten von Ihnen können Sie Hauptgerichte und Getränke bestellen.  Per Telefon ist meistens schwierig zu buchen, wegen der schlechten Verbindung oder Sprachschwierigkeiten.  

Hier sind mehr als 1300 Pflanzenarten, einige von ihnen seltene, endemische Arten, Gletscherrelikte oder bedrohte Arten. Wenn Sie Glück haben, können Sie auch Edelweiß finden. Der älteste Baum in Bulgarien liegt in unmittelbarer Nähe der Berghütte Vihren – Baykusheva Mura (Pinus peuce), 1300 Jahre. Während Ihrer Wanderungen genießen Sie schöne Sichten in Wäldern von Kiefern, Fichten, Weißkiefer oder Schwarzkiefer. Hier sind 45 Arten von  Saugtieren, wie Wölfe, Bären, Fuchse, Adler, Wildziegen, Falken.

Egal wie viel Tage für Wandern Sie haben, immer ist ein geeigneter für Sie Weg in Pirin. Hier einige Routen mit unterschiedlicher Dauer. Die meisten kann man kombinieren, um die Exkursion zu verlängern (die Zeitdauer der Wanderungen ist von der Vorbereitung und dem körperlichen Zustand des Touristen abhängig):
Berghütte Yavorov - Bergkamm Koncheto - Berghütte (2 Tage): Der Weg durch das Koncheto ist der klassischste, der fürchterlichstes und gleichzeitig der meistgewünschte Weg für viele Touristen. Trotzdem, seien sehr vorsichtig, besonders wenn Sie Angst vor Höhen haben. Der Ausgangspunkt der Route ist meistens der Pass Predela  (6 km von Razlog). Die Strecke bis Berghütte Yavorov, wo Sie übernachten können, ist  5-6 Stunden (eine angenehme leichte Wanderung im Wald). Der nächste Tag ist schwierig. Berghütte Yavorov – Berghütte Vihren: um 8 Stunden, Sie gehen das Koncheto über (Koncheto), das ein sehr steiler Bergkamm  auf 2700 m über dem Meerspiegel (8990 ft), ungeschlossen von senkrechten Abhängen und beeindruckenden Sichten ist. Wenn Sie den Gipfel Vihren am Ende ersteigen wollen, ergänzen Sie noch  2 Stunden zu dieser Route. Die Wanderung endet an der Berghütte Vihren.
Bansko – Tevno Ezeroо – Berghütte Pirin - Melnik (3 Tage): Ausgangspunkt ist Bansko. Dann mit Taxi/Bus/ bis Berghütte Vihren und ungefähr 7 Stunden Übergang bis Bergherberge Tevno Ezero, durch den Bergkamm von Tipits. Am nächsten Tag ist die Strecke bis Berghütte Pirin - 3 bis 8 Stunden, nach den gewählten Wegen. Am dritten Tag  5-6 Stunden hinuntersteigen bis  Berghütte Pirin nah der Stadt Melnik.
Dobrinishte – Berghütte Bezbog – Valyavishki Ezera – Berghütte Vihren (2 Tage): Übergang bis Dorf Dobrinishte und Berghütte Gotse Delchev. Sie können den Kabinen Lift nehmen oder zu Fuß bis Berghütte Bezbog laufen und dort übernachten.  Am nächsten Tag gehet die Route an den Valyavishki Ezera, hinunter bis Berghütte Damyanitsa und endet in Bansko. Die Zeitdauer ist ungefähr 6 Stunden. Diese Exkursion ist auch in einem Tag möglich, wenn Sie die Übernachtung in der Berghütte Bezbog ausschließen.
Gipef Vihren (1 Tag ): Übertragung bis Bansko und Berghütte Vihren. Dann Ersteigung des Gipfels 3 Stunden. Danach brauchen Sie noch  2-3 Stunden für die Rückkehr in die Hütte. Es ist eine Rundroute, die an den bezaubernder Region der Kessel  (Kazanat) läuft und danach auf den normalen Weg an der anderen Gipfelseite hinuntergeht.

In der Gegend von Pirin werden einige Ereignisse veranstaltet: 
Pirin singt – durchgeführt wird jedes gerades Jahr am Pass Predela, Ende Julio der Anfang August. Das ist ein nationales Folklorefestival. Ein Weekend, voll mit Farben Liedern und Tänzen.
Pirin Folk – jedes Jahr in Sandanski im September. Internationaler Wettbewerb  für Singen von Volksliedern.
Internationales Jazzfestival in Bansko – jedes Jahr im Monat August im Kurort. In Bulgarien sehr populär und ist das größte Sommerfest im Land.  
Rock-Festival in Razlog – ein neuer Festival mit den besten bulgarischen Rockgruppen. Die Gäste der kleinsten bulgarischen Stadt können den einheimischen Wein  probieren und Folkloreausführungen genießen. Anfang Februar durchgeführt.
Festival Kukeri in Razlog – durchgeführt wird gleich nach dem Silvester - am 1 Januar. "Kukeri" ist eine alte bulgarische Sitte, datierend seit alten heidnischen Zeiten, als man glaubte, dass die dramatischen Masken die Kraft ihre Träger vom Bösen zu schützen. Das Festival ist ein echtes Vergnügen für den Katzenjammer nach dem Neujahrfest in der nahen Stadt Bansko.

Kann Pirin singen, drei einheimische Schwester werden für uns singen (Video).